An Unrecht erinnern

Am 22. Juni 1941 überfiel Deutschland die Sowjetunion. Die Nazis wollten einen „Vernichtungskampf“. Auch die Behandlung der Kriegsgefangenen wurde ihrer rassistischen Weltanschauung untergeordnet. Ein Massensterben war die Folge.
An diese 3,3 Millionen Opfer des Nationalsozialismus wird bis heute kaum erinnert. Doch in den betroffenen Familien ist das Unrecht bis heute nicht vergessen…